Abschlag auf 2000 Metern Höhe

Das große Kapital der Golfanlagen in den Alpen ist das Panorama. Hier der Blick auf den schneebedeckten Gletscher, da freie Sicht auf den atemberaubenden Klettersteig. Und die Schweiz klotzt gerade so mit Golf-Rekorden. Das längste Loch Westeuropas, der höchste 9-Loch-Platz des Kontinents, der älteste Club, Abschläge in schwindelerregenden Höhen. Es gibt (fast) nichts, was was es bei den Eidgenossen nicht gibt. Ein Besuch auf der Riederalp.

 

mehr lesen

GC Bad Kissingen: Tradition trifft auf Zukunft

Knapp 360 Kilometer sind es von Bad Kissingen bis hinunter an die Allgäuer Alpen nach Oberstdorf. Ganz schön weit. Und eigentlich auch kein klassisches Alpengolfer-Gebiet mehr. Aber Bad Kissingen gehört genauso zu Bayern und der Golfplatz vor den Toren des bekannten Kurbads ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Weil hier Tradition auf Zukunft trifft. Der GC Bad Kissingen ist der zweitälteste Golfclub in Bayern. Aber auch eine Anlage, die junggeblieben ist.

mehr lesen

Goldene Zeiten in Chieming

Ausgerechnet die alte Linde hat es erwischt. Der letzte Sturm hat sie arg mitgenommen. Und dabei ist dieser Baum doch der große Stolz des Golfclubs Chieming, eines der schönsten und vor allem das älteste Exemplar seiner Art im Landkreis Traunstein. Fast 400 Jahre alt, 25 Meter hoch. Im Geäst war früher sogar einmal ein Tanzboden eingebaut. Dass ein so besonderer Baum nicht auf einem der typisch oberbayerischen Dorfplätze in der Region steht, sondern mitten auf einem Golfplatz, scheint in Chieming kein Zufall zu sein. Ich habe die Anlage besucht.

mehr lesen

Golf Resort Achental: Mehr Natur geht kaum

Und jetzt einfach mal einen Gang zurückschalten. Entspannen. Die Ruhe und das Panorama genießen. Dieser Ort ist mittlerweile Kult im Golf Resort Achental: das Seehaus am zehnten Grün. Hier wird dem Gast per Sonder-Platzregel eine Zwangspause verordnet. 15 Minuten durchschnaufen. Wer will, kann das sogar in der Sonnenliege tun und dabei die anderen Golfer direkt am riesigen Wasserhindernis beim kniffligen Schlag auf das Grün beobachten. So wie ich das gemacht habe.

mehr lesen

GC Abenberg: Die Ruheoase im Grünen

Das hier ist gelebte Idylle. Weite Wiesen, alte Bäume, der typisch mittelfränkische Kiefernwald, Hecken und Teiche, Vögel über 70 verschiedener Arten ziehen ihre Kreise und über allem thront majestätisch die mittelalterliche Abenberger Burg. Knapp 25 Kilometer nordöstlich schlägt pausenlos der Puls der Großstadt Nürnberg. Über eine halbe Million Einwohner, 250.000 zugelassene Autos, 17 Krankenhäuser, ein großer Bahnhof und viel Industrie. Und hier? Ruhe. Einfach nur Ruhe.

mehr lesen

Urlaub deluxe: Meine Familie und ich

Erst kürzlich habe ich mich wieder mit einem Kumpel unterhalten. Über den Familienurlaub. Nimmst Du Dein Golfbag da eigentlich mit, hat er mich gefragt. Ja, sicher! Denn es ist ja auch mein Urlaub. Den, verstehe mich bitte nicht falsch, verbringe ich natürlich liebend gerne mit meiner Frau und den beiden Kindern. Aber ich bin auch gerne einen Tag auf dem Golfplatz unterwegs. Alleine. Und ganz ehrlich: Der Urlaubsort wird mittlerweile sogar nach Golfanlagen in der Umgebung ausgewählt. Und bei Dir?

mehr lesen

7 Golftipps ... der Abfahrts-Olympiasiegerin

Zehn Jahre lang war Dominique Gisin im Ski-Weltcup unterwegs. Immer auf flotten Brettern. So schnell, dass die Schweizerin im Februar 2014 in Sotschi die Goldmedaille im olympischen Abfahrtslauf gewann, zeitgleich mit der Slowenin Tina Maze. Im März 2015 erklärte die 32-Jährige ihren Rücktritt vom aktiven Skisport. Doch langweilig dürfte es ihr nicht werden. Sie spielt beispielsweise prima Golf, mit Handicap 10. Dem Alpengolfer verrät sie, welche sieben Löcher man in den Schweizer Alpen unbedingt einmal spielen sollte.

mehr lesen

7 Löcher, ... die man im Allgäu gespielt haben muss

Immer mehr Golfurlauber entdecken das Allgäu als eine der schönsten deutschen Ferienregionen. Kaum jemand, der dort einmal zu Gast war, kann sich der Faszination von Landschaft und Brauchtum entziehen. Und in der Tat: Kaum eine Golfregion in Deutschland ist so vielfältig. Zieht man beispielsweise rund um Kempten, der größten Stadt des Allgäus, einen Radius von 60 Kilometern, kann man fast 20 Golfanlagen in knapp einer Stunde Fahrzeit mit dem Auto erreichen. Und diese sieben Löcher sollte man hier unbedingt mal gespielt haben!

mehr lesen

Platzcheck: Golfanlage Zuoz-Mandulain

Für eine neue Folge des Alpengolfer-Platzchecks war ich unterwegs in der Schweiz, im sonnigen Engadin. Dort gibt es mit dem Golf Engadin St. Moritz den ältesten Golfclub des Landes. 125 Jahre wird er nächstes Jahr. Im Jahr 2003 wurde der Platz in Samedan um eine weitere 18-Loch-Anlage im benachbarten Zuoz erweitert. 18 Löcher, die eine ordentliche Herausforderung sind.

mehr lesen

Golf in Bayern: Weiß-Blaue Vielfalt

Schlösser, Berge, Seen, Tradition und Gemütlichkeit: Bayern ist bei Touristen so beliebt wie kein anderes deutsches Bundesland. Das Jahr 2016 hat alle bisherigen Rekordzahlen noch einmal getoppt. Noch nie kamen so viele Menschen nach Bayern, noch nie gab es so viele Übernachtungen. Heißt in Zahlen: Im vergangenen Jahr besuchten 35,4 Millionen Menschen den Freistaat, über vier Millionen Gäste buchen Sport- oder Aktivurlaub. Und dieses Potenzial will jetzt auch der Golfverband nutzen.

mehr lesen

Golf & City (4): Bregenz

Die einen liebe Städtereisen. Ein bisschen Geschichte, ein bisschen Lifestyle und ein bisschen Kultur. Andere verbringen ihre freien Tage lieber aktiv. Auf dem Golfplatz zum Beispiel. Aber warum eigentlich nicht beides miteinander verbinden? Funktioniert prima! Dieses Mal geht's mit "Golf & City" nach Bregenz an den Bodensee. Eine Stadt, die mich immer wieder aufs Neue fasziniert! Eine Stadt der Kontraste. Hier der Bodensee, da die Berge. Auf der einen Seite Geschichte, auf der anderen Seite Moderne. Bregenz ist international.

mehr lesen

Golf & City (3): Kempten

Die einen lieben Städtereisen. Von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten. Ein bisschen Geschichte, ein bisschen Lifestyle und ein bisschen Kultur. Andere verbringen ihre freien Tage lieber aktiv. Auf dem Golfplatz zum Beispiel. Aber warum eigentlich nicht beides miteinander verbinden? Funktioniert prima! Verschiedene Vorschläge und Geheimtipps gibt's hier. Zum Auftakt der Rubrik "Golf & City" waren wir in Kempten im Allgäu unterwegs.

mehr lesen

Platzcheck: Der Golfclub Hellengerst

Wie anspruchsvoll ist der Golfclub Hellengerst? Wieviel Abwechslung steckt in der 18-Loch-Runde über den Golfplatz im Oberallgäu? Und welche Rolle spielt hier der Service? Fragen über Fragen. Die Antworten liefert der Alpengolfer-Platzcheck. Der Platz des Golfclubs Hellengerst-Oberallgäu zählt zu den sportlich anspruchsvolleren. 40 Meter Höhenunterschied sind unter dem Strich zu bewältigen. Wobei die Höhenmeter, die während einer Runde durch das viele Auf und Ab zu gehen sind, noch weit mehr sind.

mehr lesen

Interalpen: Darf's ein bisschen mehr sein?

Schon auf der Anfahrt ist schnell klar: Hier ist der Name Programm. Interalpen-Hotel Tyrol, inmitten der Berge Tirols. Um zum 5*S-Hotel bei Seefeld zu kommen, haben wir den Weg über den Fernpass und das Inntal gewählt. Und von dort aus geht es erst einmal bergauf. Ziemlich bergauf. Von knapp 600 Höhenmetern auf über 1300. Auf der einen Seite schroffe Felsen, auf der anderen der Abhang. Die Aussicht wird mit jeder Kehre beeindruckender. Den pompösen Hotel-Komplex, der mitten in den Wald gebaut wurde, erblickt man erst nach der letzten Kurve.

mehr lesen

Warum in die Ferne schweifen ...

... wenn das Gute liegt so nah? So heißt es im Volksmund. Und irgendwie denken sich das derzeit ziemlich viele, wenn es um das nächste Urlaubsziel geht. Sagen zumindest die Zahlen. Urlaub in der Heimat, Urlaub in den Bergen boomt! Liegt's an der unsicheren Lage in den früher mal so beliebten Ferienregion der Türkei, Ägyptens und Tunesiens? Oder denken die Menschen inzwischen tatsächlich lieber regional?

mehr lesen

Natur pur: Golfen in Klingenburg

Das große Kapital dieser Golfanlage zwischen Augsburg und Ulm im Süden Bayerns ist die Natur. Selten trifft man einen Platz an, der so vielfältig, so interessant zu spielen ist und doch kaum etwas Künstliches hat. Auf 105 Hektar gibt es unzählige natürliche Hindernisse – im Sommer zählen da zweifelsohne leider auch die Mücken dazu -, Baumgruppen, Wald und Wasser, Feuchtbiotope, bunte Blumen- und Obstwiesen. Kurzum: Der Golfplatz auf Schloss Klingenburg ist ein Gesamtkunstwerk, das süchtig macht! 

mehr lesen

Alpengolfer meets Flachlandtiroler (4): Der Natürliche

Zum Jahreswechsel gibt's eine Serie mit dem Titel "Alpengolfer meets Flachlandtiroler". Der Macher des Golf-Blogs "Golfsport.news" hat mit mir nicht nur das Faible fürs Golfen gemeinsam, sondern auch den Namen. Stephan und Stephan haben sich also entschlossen, sich gegenseitig die sportliche Heimat vorzustellen. Denn tatsächlich liegen zwischen ihnen knapp 700 Kilometer. Vom Süden der Golf-Republik in deren Norden. Dieses Mal führt uns der Flachlandtiroler  in den Förde-Golf-Club Glücksburg. Viel weiter nördlich geht eigentlich nicht mehr. Es ist der Abschluss unserer Serie.

mehr lesen

Pack die Wanderstiefel ein ...

Eigentlich würde man auf diesem Ruhebänkchen hier oben am Gipfelkreuz am liebsten einfach mal eine Pause einlegen. Die Brotzeit auspacken, tief durchatmen und das Panorama genießen. Von den Weiten des Illertals bis hinüber zu den Gipfeln der Allgäuer Alpen. Doch selbst auf 1.011 Metern Höhe wartet im Golfclub Waldegg-Wiggensbach eine der vielen besonderen Herausforderungen des Platzes. Es ist der höchste Abschlag Deutschlands.

mehr lesen

Alpengolfer meets Flachlandtiroler (3): Herausforderung

Zum Jahreswechsel gibt's eine neue Serie mit dem Titel "Alpengolfer meets Flachlandtiroler". Der Macher des Golf-Blogs "Golfsport.news" hat mit mir nicht nur das Faible fürs Golfen gemeinsam, sondern auch den Namen. Stephan und Stephan haben sich also entschlossen, sich gegenseitig die sportliche Heimat vorzustellen. Denn tatsächlich liegen zwischen ihnen knapp 700 Kilometer. Vom Süden der Golf-Republik in deren Norden. Dieses Mal führt uns der Flachlandtiroler  in das Ostsee Golf Resort Wittenbeck. Die 27-Loch-Anlage liegt knapp zwei Kilometer vor Kühlungsborn. Uuuuund Action!

mehr lesen

Alpengolfer meets Flachlandtiroler (2): Der Sportliche

Zum Jahreswechsel gibt's eine neue Serie mit dem vielversprechenden Titel "Alpengolfer meets Flachlandtiroler". Was steckt dahinter? Der Macher des Golf-Blogs "Golfsport.news" hat mit mir nicht nur das Faible fürs Golfen gemeinsam, sondern auch den Namen. Und zwar in exakt der gleichen Schreibart. Stephan und Stephan haben sich also entschlossen, sich gegenseitig die sportliche Heimat vorzustellen. Denn tatsächlich liegen zwischen ihnen knapp 700 Kilometer. Vom Süden der Golf-Republik in deren Norden. In Teil 2 geht's um sportliche Plätze.

mehr lesen

Alpengolfer meets Flachlandtiroler (1): Das Wohnzimmer

Zum Jahreswechsel gibt's eine neue Serie mit dem vielversprechenden Titel "Alpengolfer meets Flachlandtiroler". Was steckt dahinter? Der Macher des Golf-Blogs "Golfsport.news" hat mit mir nicht nur das Faible fürs Golfen gemeinsam, sondern auch den Namen. Und zwar in exakt der gleichen Schreibart. Stephan und Stephan haben sich also entschlossen, sich gegenseitig die sportliche Heimat vorzustellen. Denn tatsächlich liegen zwischen ihnen knapp 700 Kilometer. Vom Süden der Golf-Republik in deren Norden. Bühne frei für Teil 1.

mehr lesen

Familienurlaub 2.0

"Wir sind ein junger Haufen mit Einfallsreichtum", sagt Florian Mayer über sein Team. Der 30-Jährige ist neuer Direktor des aktuell modernsten Kinder- und Familienhotels Österreichs, dem Dachsteinkönig in Gosau. Dieser Einfallsreichtum zieht sich durch das ganze Konzept - von der offiziellen Eröffnungsfeier bis zum Streichelzoo in der Lobby. Kurzum: Man muss dieses Hotel, Florian Mayer und dessen Team einfach einmal erlebt haben. Klick einfach weiter, wenn Du wissen willst, warum sich ein Ausflug nach Oberösterreich auch für Golfer lohnt.

mehr lesen

Die Liebe zum Detail

Keine Frage, das große Kapital an diesem wunderbaren Fleckchen Erde ist das unverbaute Panorama. Hier die Zugspitze in  voller Pracht, dort die Sonnenspitze, die von vielen Touristen noch viel lieber als Fotomotiv genutzt wird. Ja, in Lermoos in Tirol lässt es sich aushalten. Doch nur auf diese Vorzüge der Natur zu bauen, ist ganz und gar nicht das Ding von Angelika und Franz Dengg. Sie setzen in ihrem Vier-Sterne-Superior Hotel "Post" auf viel Liebe zum Detail. Und die Nähe zum Golfplatz Tiroler Zugspitze macht ihren Betrieb auch für Golfer interessant.

mehr lesen

Golfen mit Rund-um-Panorama

Wie lautet die Mehrzahl von Panorama? Panoramas? Panorami? Panoramen? Laut Duden ist es offiziell letztere Version. Doch hier oben interessiert das niemand. Hier oben muss man genießen. Einfach nur genießen! Denn wer auf der Gsteig in Lechbruck am See Golf spielt, kommt gleich mehrfach auf seine Kosten: Wegen des sportlich anspruchsvollen Platzes beispielsweise. Und wegen der vielen beeindruckenden Panoramen.

mehr lesen

Golf & City (2): Innsbruck

Die einen lieben Städtereisen. Von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten. Ein bisschen Geschichte, ein bisschen Lifestyle und ein bisschen Kultur. Andere verbringen ihre freien Tage lieber aktiv. Auf dem Golfplatz zum Beispiel. Aber warum eigentlich nicht beides miteinander verbinden? Funktioniert prima! Verschiedene Vorschläge und Geheimtipps gibt's hier. Dieses Mal geht's mit "Golf & City" an den grünen Inn - nach Innsbruck.

 

mehr lesen

Das Zillertal: Ganz großes Golf

Zugegeben, ich bin vorbelastet. Jahr für Jahr haben mich meine Eltern zum Urlaub mit ins Zillertal geschleppt. Und noch heute übt das Tal auf mich etwas Magisches aus. Ich habe immer wieder diesen ganz eigenen Geruch in der Nase. Eine Mischung aus frischer Bergluft, dem Duft der Blumenpracht an den Balkonen und frisch geschlagenem Holz. Seit 2014 der Golfplatz in Uderns eröffnet wurde, kommen neben Wanderern und Radfahrern auch immer mehr Golfer aus aller Welt.

mehr lesen

Günstig golfen: Da freut sich die Urlaubskasse

Golf zum normalen Greenfeepreis? Das macht kaum mehr jemand. Zu vielfältig ist mittlerweile das Angebot an Möglichkeiten, den Preis irgendwie zu drücken. Der eine spielt dank Abkommen der Klubs untereinander günstiger, der andere hat ein Gutscheinbuch dabei. Doch während es beispielsweise im Norden Deutschlands zahlreiche Regionen gibt, die spezielle Rabatte über eigene Golfcards anbieten, sucht man danach im Süden fast vergeblich. Aber es gibt auch hier Wege, die eigene Urlaubskasse zu schonen und trotzdem zu golfen.

mehr lesen

Auf Heidis Spuren: Golf in Graubünden

Auf die Frage nach der berühmtesten Schweizerin antworten fast alle Eidgenossen wie aus der Pistole geschossen: Heidi! Die Romanfigur von Johanna Spyris steht seit über 100 Jahren sinnbildlich für Heimat und Harmonie. Im Schweizer Kanton Graubünden, dem flächenmäßig größten Kanton des Landes, ist Heidi zu Hause, denn die Region in der Ostschweiz ist nicht etwa geprägt von großen Ansiedlungen, sondern von Bergen und der Natur.

mehr lesen

Gut behütet: Familien-Golfurlaub in Lermoos

Alles hat mit dieser Packliste angefangen. Bilderbücher und Bademantel, Kinderspiele und Schwimmbrett, eine Flasche für Getränke und Kekse für Zwischendurch, Golfschläger und Trolley. Irgendwann blickte meine Frau auf den riesigen Gepäckberg und meinte: "Wozu nehmen wir das eigentlich alles mit? Das wird es in einem Kinderhotel schon geben." Tut es tatsächlich. Und das ist im Leading Family Hotel & Resort Alpenrose in Lermoos noch längst nicht alles. Vor allem die Nähe zum Golfplatz Tiroler Zugspitze macht das Haus auch für junge Golf-Familien attraktiv.

mehr lesen

Sonnige Aussichten an der Adria

"Ich will wieder in einen richtigen Urlaub. Einen mit Meer", hat mein knapp vierjähriger Sohn vor Kurzem eingeworfen, als wir auf dem Heimweg von einem verlängerten Wochenende in den Bergen waren. Und in der Tat zieht es immer noch einen Großteil derer, die sich vom Arbeitsalltag entspannen wollen, ans Wasser. Vorzugsweise an die Adria nach Italien. Wer in die Gegend zwischen Venedig und Lignano fährt, sollte aber auf keinen Fall sein Golfbag zuhause in der Garage stehen lassen!

mehr lesen

Der Turmbau zu Freinberg

Als ich das letzte Mal zu Besuch war, oben über den Dächern von Passau im kleinen Örtchen Freinberg, stand dort noch ein Futtersilo. So wie man es auch von vielen anderen Bauernhöfen kennt. Doch aus viel grauem Beton ist mittlerweile ein markanter Punkt auf dem 9-Loch-Golfplatz kurz hinter der Grenze zwischen Niederbayern und Oberösterreich geworden. Ein 16 Meter hoher Abschlagturm, der geschickt in die Anlage integriert worden ist. Eine echte Attraktion.

mehr lesen

Die Ruheoase im Kaiserwinkl

Foto: Hotel Panorama
Foto: Hotel Panorama

Irgendwie ist es wie beim Juwelier. Der präsentiert seine wertvollsten Stücke auch nicht im Schaufenster, sondern hält sie lieber etwas versteckt. Der Kaiserwinkl ist ein solches wertvolles Stück. Dort, wo für Millionen Touristen optisch gesehen Tirol beginnt, verbirgt sich die wunderschöne Region rund um die Orte Walchsee, Kössen, Schleching und Schwendt. Wie es der Name schon sagt: im Winkel, direkt hinter der Grenze zwischen Deutschland und Österreich. Im Schatten des Wilden Kaisers. 

mehr lesen

Golf & City (1): Wien

Dieses Mal geht's mit Golf & City in die Donau-Metroploe Wien. Die einen lieben Städtereisen. Von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten. Ein bisschen Geschichte, ein bisschen Lifestyle und ein bisschen Kultur. Andere verbringen ihre freien Tage lieber aktiv. Auf dem Golfplatz zum Beispiel. Aber warum eigentlich nicht beides miteinander verbinden? Funktioniert prima! Verschiedene Vorschläge und Geheimtipps gibt's hier.

mehr lesen

Kraft tanken in den Bergen

Ja, Golf kann ganz schön anstrengend sein. Hast Du schon einmal überlegt, wie sehr Deine Muskeln auf einer vier- bis fünfstündigen Runde strapaziert werden? Oberarme, Beine, Rücken, Nacken. Spätestens am morgen danach spürst Du es. Gerade im Winter, nach einer anstrengenden Saison, sehnt sich ein mancher Golfer nach Entspannung. Nach wohltuenden Massagen und ein bisschen Ruhe. Österreichs Alpenregion bietet für Erholungsuchende jede Menge tolle Hotels. Eine kleine Entscheidungshilfe.

mehr lesen

Niederbayern und ihr Herz für Golfer

Der Niederbayer, sagt man, ist zurückhaltend. Und ganz schön liberal. Wer nicht will, muss nicht. Der Niederbayer ist auch friedliebend. Ein Mensch, der mehr zum Melancholischen neigt als zum Cholerischen. Das mag für den einen oder anderen möglicherweise nach gähnender Langeweile im – geografisch gesehen – letzten Winkel Deutschlands klingen. Es ist aber auf der anderen Seite auch die Charaktereigenschaft, die den Niederbayern zu einem ausgezeichneten Gastgeber macht. 

mehr lesen 0 Kommentare

Auf den Spuren des Wasserdoktors

Die Bewegung spielt in der Kneipp‘schen Lehre eine tragende Rolle. „Wenn eine Maschine lange der Witterung ausgesetzt ist und nicht verwandt wird, so wird sie bald ihre Dienste versagen, sie wird zuletzt gebrechlich werden und zerfallen, ohne dass man sie gebrauchen kann. Gerade so ergeht es dem Körper“, sagte Kneipp. Er empfahl einen harmonischen Ausgleich zwischen körperlicher und geistiger Bewegung. Und da kommt der Golfsport ins Spiel.

mehr lesen 1 Kommentare

Die Golf-Nomaden

Foto: Heinz Dietz
Foto: Heinz Dietz

Das typische Klischee für einen Golfurlaub: Prosecco und Lachsbrötchen auf der sonnengefluteten Terrasse des Luxushotels zum Frühstück und nach der 18-Loch-Runde zur Entspannung in die Sauna des großzügigen Wellness-Bereichs. Heinz Dietz kennt den Gegenentwurf: Mit dem Wohnmobil eine Woche quer durch die Republik unterwegs, von Golfplatz zu Golfplatz. Stoppen und spielen, wo es einem gerade Spaß macht. Wohnen und schlafen auf kleinem Raum – und abends eine Grillrunde auf Campingstühlen.

mehr lesen

Unter der Lupe: Der Golfpark Bregenzerwald

Der Golfpark Bregenzerwald in Riefensberg ist eine echte Perle in der Region. Der Platz entstand Mitte der 1990er Jahre als erste 18-Loch-Anlage Vorarlbergs, eingebettet im Weißach-Tal. Vor allem landschaftlich hat der Golfpark einiges zu bieten. Sogar den Blick auf den Säntis in die Schweiz. Wir haben die Anlage besucht und für den ersten Teil des Alpengolfer-Platzchecks genauer unter die Lupe genommen.

mehr lesen 1 Kommentare

Die 100-Prozent-Allgäuer

Normalerweise sind sie hier oben auf fast 1000 Metern am Rande des Weitnauer Tals redselig. Doch manchmal, wenn die Rainalters bei einer Geschäftsbesprechung alle zusammensitzen, schauen sich Seniorchef Alois Rainalter (72) und seine Frau Gerti (68) nachdenklich an. Zu zweit hat das Allgäuer Ehepaar alles angefangen. In den vergangenen Jahren ist der Hanusel-Hof mit seinem Fünf-Sterne-Hotel und der 18-Loch-Golfanlage zum großen Familienbetrieb gewachsen. Die Geschichte des Gehöfts ist schon über 250 Jahre alt. Bereits im Jahr 1741 wurde der Hanusel Hof begründet. 

mehr lesen 0 Kommentare

Das Golf-Eldorado nebenan

Keine Frage, im Zusammenhang mit Österreich denkt wohl jeder zuerst an verschneite Berge, Aprés-Ski und Winterurlaub. Aber die Alpenrepublik ist mittlerweile auch ein beliebtes Reiseziel für Golfer. Mit Meeresrauschen und Palmen kann das Land im Vergleich zu südlicheren Gefilden freilich nicht dienen. In der Gunst der Deutschen rangiert das Nachbarland deshalb zwar noch hinter Spanien oder Nordafrika, aber noch vor der Türkei oder Italien.

mehr lesen 0 Kommentare