Kraft tanken in den Bergen

Ja, Golf kann ganz schön anstrengend sein. Hast Du schon einmal überlegt, wie sehr Deine Muskeln auf einer vier- bis fünfstündigen Runde strapaziert werden? Oberarme, Beine, Rücken, Nacken. Spätestens am morgen danach spürst Du es. Gerade im Winter, nach einer anstrengenden Saison, sehnt sich ein mancher Golfer nach Entspannung. Nach wohltuenden Massagen und ein bisschen Ruhe. Österreichs Alpenregion bietet für Erholungsuchende jede Menge tolle Hotels. Eine kleine Entscheidungshilfe.

Nicole Höll ist Geschäftsführerin der Agentur Comma. Einer Full-Service-Agentur in St. Johann im Pongau mit Spezialisierung auf Hotels und den gesamten Tourismusbereich. Nicole Höll ist also eine absolute Expertin in Sachen Urlaubstipps. Für Alpengolfer.de stellt sie Ihre drei Hot-Spots in Österreichs Alpen für die entspannenden Urlaubstage nach einer harten Golfsaison vor, Golfer-Massage inklusive.

Sonnhof Alpendorf, St. Johann im Pongau


Das sagt die Urlaubs-Expertin:

Der ideale Ort für eine kurze Auszeit ist das exklusive 4-Sterne Superior Sonnhof Alpendorf in St. Johann im Pongau. Von der ersten Urlaubsminute an genießen die Gäste Kulinarik, Wellness, Aktivität und Erholung der Extraklasse. Der Sonnhof-Tag beginnt mit einem herrlichen Frühstück auf der Sonnenterrasse mit Panorama-Ausblick. Danach steht die Entscheidung zwischen Aktiv oder Relax. Wer sich bewegen will, dem werden direkt vor der Hoteltüre alle Möglichkeiten geboten. Auch Golf. Es spricht aber nichts gegen einen Faulenzer-Tag. Der großzügige Wellness- und Spa-Bereich lädt mit einem beheizten Innen- und Außenpool dazu ein, in das auf 32 Grad temperierte Nass abzutauchen. Ordentlich ins Schwitzen gerät man in der vielseitigen Saunawelt mit XXL-Whirlpool. Wenn sich am Nachmittag der kleine Hunger regt stehen knackige Salate, Suppen und kleine Gerichte bereit. Und danach ab zur reinigenden Honigmassage oder einem Verwöhnprogramm für Gesicht und Hände. Stilvoll, exklusiv, erholsam, romantisch – im Sonnhof bedeutet das Wort Kurzurlaub eine Auszeit auf höchstem Niveau.


Sonnhof Alpendorf****s, Alpendorf 16, A-5600 St. Johann im Pongau, Telefon 0043-6412–7271, E-Mail: info@sonnhof-alpendorf.at, www.sonnhof-alpendorf.at


Ebners Waldhof, Fuschl am See


Das sagt die Urlaubs-Expertin:

Wie ein eigenes kleines Dörfchen schmiegen sich die Gebäude der Anlage an das Ufer des Fuschlsees im Salzburger Flachgau, die abendliche Beleuchtung spiegelt sich auf der Wasseroberfläche und wirft ein zauberhaftes Lichterspiel zurück. Fast mystisch wirkt der See in der herbstlichen Jahreszeit, in der auch das Vier-Sterne-Superior Hotel Ebner’s Waldhof in ein besonders kuscheliges Wohlfühl-Refugium für einen romantischen Kurzurlaub verwandelt wird. Viele Gäste nutzen den Waldhof-Urlaub als Energie-Tankstelle - vom individuellen Personaltraining und Wassergymnastik bis hin zu regenerativer Gymnastik. Auf über 4000 Quadratmeter wurde eine Wohlfühl-Landschaft der besonderen Art gestaltet. Kräuterdüfte und eine angenehm milde Luft im Solebad umhüllen den Gast wie Balsam, Panoramafenster laden dazu ein, sich mit allen Sinnen der Entspannung zu widmen. Zum Beispiel mit einem wohltuenden Kräuterbad oder einer Kräuterstempelmassage. Es gibt im Ebner’s Waldhof eine besondere Art von Küche, in der gedämpft, gekocht und hydroliert wird, um duftende Pflanzenwässer, sogenannte „Hydrolate“ herzustellen. Die Hotelgäste werden hier in die Geheimnisse der Kräuter-Alchemie eingeweiht.


****Superior-Hotel Ebner’s Waldhof, Seestraße 30, A-5330 Fuschl am See, Telefon: 0043-6226-8264, E-Mail: info@ebners-waldhof.at, www.ebners-waldhof.at


Schloss Matzen, Reith im Alpbachtal


Das sagt die Urlaubs-Expertin:

Bereits während der Anreise zu diesem einzigartigen kulturhistorischen Juwel im Tiroler Alpbachtal könnte man meinen, sich direkt in einem Landschaftsporträt aus dem 19. Jahrhundert zu befinden. So überwältigend mutet der erste Blick auf das geschichtsträchtige, imposante Schloss Matzen an. Hinter der rund 1000 Jahre alten meterdicken Fassade versteckt sich ein Trendhotel, mit liebevoll restauriertem, exquisitem Interieur in edlem, sehr gemütlichem Ambiente. Was hätte es wohl zu erzählen, wenn Mauern sprechen könnten? Kleine, feine Prunkstücke wie der gediegene Rittersaal mit offenem Kamin und die original erhaltene Bibliothek mit zahlreichen Jagdtrophäen laden zum Verweilen ein. Der Gast fühlt sich um Jahrhunderte zurückversetzt. Aber historische Schlossmauern schließen Wellness nicht im Geringsten aus. Nach einem Aktivtag lässt man den Abend im Spa-Bereich de Luxe in den Etagen des imposanten Bergfrieds aus dem Jahr 1150 ausklingen. Finnische Sauna, türkisches Dampfbad, Infrarotkabine und ein feines Angebot an klassischen Massagen entspannen die Sportler-Muskeln. In der Turmspitze wartet anschließend eine Wellnesslounge mit edler Bar und Relaxmöglichkeiten.


Hotel Schloss Matzen, Matzen 5, A–6235 Reith im Alpbachtal, Telefon 0043-676-4459997, E-Mail: reservierung@schlossmatzen.at, www.schlosshotel-matzen.com

Fotos: Agentur Comma, St. Johann/Pongau